Die zukunftswerkstatt

Ziel der zukunftswerkstatt ist es, Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. Wir möchten MINT-Themen begreifbar, erlebbar und verstehbar gestalten und ein Grundverständnis für technologische Zusammenhänge aufbauen.

Die zukunftswerkstatt ist so etwas wie der Sportverein für die Naturwissenschaften. Kinder und Jugendliche können in der zukunftswerkstatt an verschiedenen MINT-Angeboten teilnehmen. Sie führen Experimente selbstständig durch, entdecken neue Interessen und sind motiviert, Zeit sowie Energie in diese zu stecken. Durch das erfolgreiche Experimentieren gewinnen sie darüber hinaus an Selbstbewusstsein. MINT-Begeisterte lernen vor Ort außerdem andere MINT-Fans kennen und können neue Freundschaften schließen. Genauso wie im Fußballverein oder in der Musikschule.

Die zukunftswerkstatt führt seit Sommer 2013 Projekte für Kinder und Jugendliche durch. Seitdem haben mehr als 8.000 Kinder und Jugendliche an unseren Projekten teilgenommen. Das bisherige Feedback zu den Workshops ist sehr positiv. Mehr als 85% der Teilnehmer/innen haben Lust, wieder in die zukunftswerkstatt zu kommen. Bei unseren Partnerunternehmen kommen außerdem erste Anfragen unserer Teilnehmer/innen zu Praktika und Ausbildungen an.

Bei der zweiten Ausgabe der Langen Nacht der Maker dreht sich alles rund um das Thema Computer. Basierend auf einem Raspberry PI könnt ihr Euch euren eigenen kleinen PC zusammen bauen. Dabei lernt ihr wie so ein Computer funktioniert und was man damit alles machen kann. Doch das Beste kommt wie immer zum Schluss. Ihr könnt Euren kleinen Computer am Ende des Abends auch mit nach Hause nehmen.

Alter: ab 12 Jahren

Termin: 16.Februar, 16:00 bis 23:45

Teilnahmegebühr: 60€

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Informationen über neue Veranstaltungen und schnellen Einblick in unsere Vortragsreihen.

Unser Programm

Vormittags bieten wir Programme für dritte und vierte Grundschulklassen an, nachmittags Workshops für Jugendliche. Außerdem können Kinder und Jugendliche an weiteren Einzelworkshops, Vorträgen, Firmenbesuchen sowie Ferienworkshops teilnehmen.

Um Kinder möglichst früh zu erreichen, werden die Fortbildungen des „Haus der kleinen Forscher“ angeboten, so dass bereits in KITAs und Grundschulen Kinder für MINT interessiert werden. Die Veranstaltungen für Erwachsene zielen insbesondere darauf ab, das Umfeld der Jugendlichen zu erreichen, da Eltern und Verwandte einen großen Einfluss auf die Studien- und Berufswahl ihrer Kinder haben.

Unterstützen Sie uns!

Sie möchten die zukunftswerkstatt regelmäßig unterstützen und sich eventuell auch selbst einbringen? Dann werden Sie Mitglied in unserem Förderverein. Wir warten auf Sie!

Unsere Premium-Förderer

© Copyright - Zukunftswerkstatt Buchholz